Kandidatenliste für Gemeinderatswahl 2024 steht fest

In der Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung am Mitt­woch ver­gan­ge­ne Woche hat die Freie Wäh­ler­ge­mein­schaft Iffez­heim e.V. ihre Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für die am 09.06.2024 statt­fin­den­de Kom­mu­nal­wahl gewählt.

Die Gemein­de Iffez­heim hat ins­ge­samt 14 Sit­ze im Gemein­de­rat, davon hat die Frak­ti­on der Frei­en Wäh­ler­ge­mein­schaft aktu­ell sechs Sit­ze im Gre­mi­um inne. Fünf der amtie­ren­den Gemein­de­rä­te stel­len sich erfreu­li­cher­wei­se wie­der zur Wahl. Das ver­gan­ge­ne Jahr war davon geprägt, wei­te­re Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für die bevor­ste­hen­de Gemein­de­rats­wahl zu fin­den. Dabei wird es lei­der immer schwie­ri­ger, Ehren­amt­li­che für ein poli­ti­sches Amt zu gewin­nen. Gera­de in hek­ti­schen Zei­ten und dem Spa­gat zwi­schen Beruf, Fami­lie und Hob­bys, ist es für vie­le nicht selbst­ver­ständ­lich, ein sol­ches Ehren­amt zu über­neh­men. Den­noch waren bereits Ende 2023 alle Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für die FWG-Lis­te gefunden.

Am Abend der Ver­samm­lung konn­te Vor­sit­zen­der Kai Heitz ins­ge­samt 25 Mit­glie­der begrü­ßen und zeig­te sich ange­sichts der Bewer­ber sehr zufrie­den und erfreut über die gute Mischung aus erfah­re­nen und neu­en Gesich­tern bei der Gemein­de­rats­wahl im Juni.

Nach der Fest­stel­lung der form- und frist­ge­rech­ten Ein­la­dung zur Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung erläu­ter­te er die all­ge­mei­nen Grund­sät­ze der Gemein­de­rats­wah­len, wie z. B. zur Wahl­be­rech­ti­gung sowie zur Wähl­bar­keit der ein­zel­nen Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten. Außer­dem zeig­te er mög­li­che Hin­de­rungs­grün­de der Bewer­ber auf. Er stell­te fest, dass bei allen anwe­sen­den Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten die Wähl­bar­keit gege­ben ist und auch kei­ne Hin­de­rungs­grün­de vorliegen.

Danach muss­te ein Ver­samm­lungs­lei­ter sowie zwei Wahl­hel­fer gewählt wer­den. Als Ver­samm­lungs­lei­ter stell­te sich Gün­ter Grill­hiesl zur Wahl. Die Wahl erfolg­te ein­stim­mig, sodass Gün­ter Grill­hiesl die­se ehren­vol­le Auf­ga­be als Ver­samm­lungs­lei­ter bereits das sieb­te Mal durch­füh­ren konn­te. Als Wahl­hel­fer wur­den Ste­fan Schnei­der und Wal­traud Frü­he-Mar­tin gewählt.

Nach den erfolg­ten Wah­len über­nahm Gün­ter Grill­hiesl die Lei­tung der Ver­samm­lung. 

Zunächst hat­ten alle Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten die Mög­lich­keit sich per­sön­lich vor­zu­stel­len und aus­zu­füh­ren, was ihre Moti­va­ti­on für ihre Kan­di­da­tur ist. „Nicht nur Meckern, son­dern machen“, traf es FWG-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Mar­tin Schä­fer auf den Punkt. Die­se Kern­bot­schaft, aktiv den eige­nen Ort mit­ge­stal­ten und noch bes­ser machen zu kön­nen, ist bei allen Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten bei der per­sön­li­chen Vor­stel­lung ein wesent­li­cher Fak­tor, sich ehren­amt­lich zu enga­gie­ren. 

Danach erfolg­te zunächst die gehei­me Wahl der Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten. Alle Anwe­sen­den durf­ten dabei zur Wahl­ka­bi­ne zu schrei­ten, einen Stimm­zet­tel aus­zu­fül­len und die­sen im Anschluss in die Wahl­ur­ne zu werfen.

Die Wahl­hel­fer zähl­ten flei­ßig aus und nach kur­zer Zeit lag das Ergeb­nis vor: alle Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten wur­den ein­stim­mig gewählt. 

Im Anschluss erfolg­te die gehei­me Wahl der Lis­ten­plät­ze. Im Vor­feld haben sich alle Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten dafür aus­ge­spro­chen, dass zunächst die amtie­ren­den Gemein­de­rä­te die Lis­ten­plät­ze ein­neh­men – begin­nend mit dem Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Mar­tin Schä­fer, danach nach Stim­men­an­zahl bei der Wahl 2019 – danach erfolgt die Rei­hen­fol­ge der neun wei­te­ren Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten nach Alpha­bet. Auch hier war das Ergeb­nis der Wahl einstimmig.

Die Lis­te besteht dabei aus ins­ge­samt fünf Frau­en und neun Män­nern in einer Alters­span­ne von 30 bis 59 Jah­ren. Das Durch­schnitts­al­ter aller Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten beträgt rund 44 Jahre.

Chris­ti­an Zühl­ke, Kars­ten Banz­haf, Mari­on Schä­fer, Bea­tri­ce Mül­ler, Mat­thi­as Lorenz, Was­si­li­os Cha­ral­abi­dis, Mar­tin Schä­fer, Mari­el­le Mei­bei­ker, Ste­fa­nie Manz, Jür­gen Wal­ter, Elke Hoch, Phil­ipp Nold, Kai Heitz, Mathi­as Ull­rich (von links nach rechts)

Vor­sit­zen­der Kai Heitz dank­te Gün­ter Grill­hiesl für die sou­ve­rä­ne Lei­tung der Ver­samm­lung und bedank­te sich im Vor­aus bei allen Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für das Enga­ge­ment und die Bereit­schaft, sich für die Zukunft von Iffez­heim aktiv ein­zu­set­zen. Am Ende gab es einen Aus­blick auf die anste­hen­den Ter­mi­ne. Dazu gehö­ren Ter­mi­ne für die Foto­auf­nah­men, das Erstel­len des Wahl­pro­gramms, das Erstel­len des Kan­di­da­ten­fly­ers, die Teil­nah­me an der Dorf­putz­ak­ti­on der Gemein­de Iffez­heim, der tra­di­tio­nel­len Rad­tour durch Iffez­heim sowie Info­stän­de bei der „Glä­ser­nen Pro­duk­ti­on“ beim Spar­gel­hof Schnei­der am 28.04.2024 und beim Ede­ka am 11.05.2024.

Am 09.06.2024 fin­den neben den Gemein­de­rats­wah­len eben­so die Wah­len für den Kreis­tag statt. Auch hier wird die FWG Iffez­heim im Wahl­kreis 6 mit Hügels­heim, Sinz­heim und Rhein­müns­ter mit drei Kan­di­da­ten ver­tre­ten sein. Für den Kreis­tag kan­di­die­ren: Ste­fan Schnei­der, Man­fred Weber und Ina Wer­ner. Die Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung fin­det am 29.02.2024 statt, sodass hier­zu nächs­te Woche ein Bericht im Gemein­de­an­zei­ger fol­gen wird.

Am Ende der Ver­samm­lung wur­de an die Haupt­ver­samm­lung am 13.03.2024 erin­nert. Außer­dem wur­de der Ter­min für die Boule­platz­in­stand­set­zung sowie für das dies­jäh­ri­ge Som­mer­fest bekanntgegeben.

 

Pres­se­be­richt der BNN vom 26.02.2024:

Arti­kel zur Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung, BNN/BT am Mon­tag, den 26.02.2024

Weitere News

Herzlichen Dank!

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Iffezheim, die Freie Wäh­ler­ge­mein­schaft Iffez­heim bedankt sich recht herz­lich bei allen Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en. Durch Ihre...

Anbringen der FWG-Wahlplakate

Pünkt­lich sie­ben Wochen vor der Wahl haben wir am ver­gan­ge­nen Mon­tag die Wahl­pla­ka­te im Ort aufgehängt. Ins­ge­samt wur­den 55 Pla­ka­te im Ort ange­bracht. So kann...