Kandidatensuche und ‑Nominierung

Die Vor­stand­schaft der FWG Iffez­heim und die Mit­glie­der der Frak­ti­on der Frei­en Wäh­ler nutz­ten in den ver­gan­ge­nen Wochen und Mona­ten ihre viel­fäl­ti­ge Bin­dun­gen, Ver­bin­dun­gen und Kon­tak­te zur Iffez­hei­mer Bevöl­ke­rung, um vie­le Bür­ger mit dem Ziel anzu­spre­chen, deren Inter­es­se an der Kom­mu­nal­po­li­tik zu wecken und sie zu einer Kan­di­da­tur bei den kom­men­den Gemein­de­rats­wah­len im Mai die­sen Jah­res zu bewegen.

Dabei stell­te sich her­aus, dass bei den meis­ten der Ange­spro­che­nen zwar Inter­es­se an der Kom­mu­nal­po­li­tik besteht, die Bereit­schaft sich als Kan­di­dat zur Ver­fü­gung zu stel­len, jedoch aus unter­schied­li­chen Grün­den nicht vor­han­den und auch nicht zu wecken war.

Dies ist offen­sicht­lich nicht nur ein Phä­no­men das bei den Frei­en Wäh­lern auf­tritt, son­dern auch bei den bei­den ande­ren im Gemein­de­rat ver­tre­te­nen Par­tei­en beob­ach­tet wor­den ist.

Es ist aber auch kein Iffez­hei­mer Phä­no­men, son­dern die­ses Pro­blem ist über­re­gio­nal exis­tent. Der „ohne mich“ Stand­punkt wird lei­der von immer mehr Bür­gern ver­tre­ten. Dies ist eine bedau­er­li­che Entwicklung.

Des­halb freut es uns Freie Wäh­lern ganz beson­ders, dass es uns gelun­gen ist, vier­zehn Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu fin­den, die den Mut auf­ge­bracht haben, sich zum wie­der­hol­ten Male oder zum ers­ten Male als Kandidat/in zur Ver­fü­gung zu stellen.

Lebens­er­fah­re­ne und jun­ge Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger wer­den Sie auf unse­rer Lis­te fin­den. Beson­ders erfreu­lich ist die Zahl der Frau­en die sich als Kan­di­da­tin­nen zur Ver­fü­gung gestellt haben. Eine Quo­te, wie sie bis­her in Iffez­heim noch nie erreicht wor­den ist!

Nach­dem die Kan­di­da­ten gefun­den sind, wird nun der gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Weg der Nomi­nie­rung began­gen. Dies geschieht in der Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung. Die Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung der Frei­en Wäh­ler­ge­mein­schaft Iffez­heim e.V. fin­det am 19. Febru­ar 2014, um 19.00 Uhr, im Club­haus des Fuß­ball­ver­eins Iffez­heim statt.

Zunächst gilt es dabei einen Ver­samm­lungs­lei­ter und zwei Bei­sit­zer zu wäh­len. Nach deren Wahl wer­den die Kandidaten/innen in gehei­mer Wahl gewählt. Anschlie­ßend wer­den die Lis­ten­plät­ze eben­so geheim gewählt. Wahl­be­rech­tigt sind dabei die Mit­glie­der der Frei­en Wäh­ler­ge­mein­schaft Iff­fez­heim e.V.

Nach­dem Kan­di­da­ten und Lis­ten­plät­ze gewählt sind, wird durch den Ver­samm­lungs­lei­ter eine Ver­sammm­lungs­nie­der­schrift gefer­tigt, sowie die Namen der Kan­di­da­ten in den Wahl­vor­schlag auf­ge­nom­men. Die­ser Wahl­vor­schlag muss spä­tes­tens am 27.03.2014 bei der Gemein­de­ver­wal­tung ein­ge­reicht sein.

Am Tag nach der Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung wer­den die Namen der Kandidaten/innen der Frei­en Wäh­ler veröffentlicht.

Weitere News

Herzlichen Dank!

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Iffezheim, die Freie Wäh­ler­ge­mein­schaft Iffez­heim bedankt sich recht herz­lich bei allen Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en. Durch Ihre...

Anbringen der FWG-Wahlplakate

Pünkt­lich sie­ben Wochen vor der Wahl haben wir am ver­gan­ge­nen Mon­tag die Wahl­pla­ka­te im Ort aufgehängt. Ins­ge­samt wur­den 55 Pla­ka­te im Ort ange­bracht. So kann...